Schulden G.m.b.H.

Ein Film von Eva Eckert

ProduktionProduktion / Release

Dokumentation
Austria
2013
75min
Alterskategorie: 10/8
Kinostart CH-D: 01.05.2014
Kinostart CH-F: no release
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

Egal, was man im Fernsehen sieht oder im Radio hört: Geld gibt es keines mehr. Alles eine Fiktion, eine Luftblase. Für mich ist das alles gelogen und geschwindelt und ich weiss, was schwindeln heisst", sagt der Privatdetektiv in „SCHULDEN G.m.b.H.“ Was passiert, wenn du deine Schulden nicht bezahlst? Von dieser Frage ausgehend taucht der Dokumentarfilm in die Welt von Menschen ein, die von jenen leben, die ihre Schulden kaum mehr bedienen können: Gerichtsvollzieher, Inkassobüros, Detektive, Schuldnerberater, Auktionäre. Der Film erzählt vom Fangspiel zwischen Inkassobeauftragten und Schuldnern und beobachtet jene, die Verluste im Handumdrehen in Guthaben, Ratenvereinbarungen, Zinsendienste, Abstotterverträge oder Zwangsräumungen umwandeln. "Ein Schuldner ist ein sehr guter Bankkunde. Ein Schuldner, der unregelmässig zahlt, ist der beste Kunde für die Bank“, weiss der Leiter der Schuldnerberatung im Film.

TrailerTrailers


11.04.2014
900x504
4.78 MB

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Trailer:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
schuldengmbh_1i.jpg
2
schuldengmbh_2i.jpg
3
schuldengmbh_4i.jpg
M
SCHULDEN_Flyer_Page_1.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Schulden G.m.b.h

Schulden G.m.b.H.

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
77

CH-D:
77

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Cinélibre
Postfach 534
3000 Bern 14
+41 31 371 61 00 (tel)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Wood (2020)

Born in Evin (2019)

Die letzten Österreicher (2020)

Davos (2020)

ArtworksArtworks

SCHULDEN_Flyer_Page_1.jpg

FilmstillsFilmstills

schuldengmbh_1i.jpg
schuldengmbh_2i.jpg
schuldengmbh_4i.jpg

TextText

Array 11.04.2014 16:59 SCHULDEN_Flyer.pdf (1.65 MB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Cinélibre
Bilder: © Cinélibre