Pripyat

Publikumspreis Nyon Film Festival

ProduktionProduktion / Release

Dokumentation
Austria
1999
100min
IMDB-Rating: 7.4/10
Kinostart CH-D: 09.11.2000
Kinostart CH-F: no release
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

Die Stadt Pripyat liegt 5 Kilometer neben dem Atomkraftwerk Tschernobyl. 50’000 haben hier 1986 gelebt. Heute — 15 Jahre danach — ist Pripyat eine von der Miliz schwer bewachte und hoch kontrollierte Geisterstadt inmitten der radioaktiv verseuchten Zone, die von der Ukraine bis tief nach Weissrussland reicht. Die Dörfer wurden grösstenteils evakuiert. Wer in die Zone will, braucht spezielle Genehmigungen, und wer sie verlassen möchte, wird einer dosimetrischen Messung unterzogen. PRIPYAT erzählt vom Überleben in einem improvisierten Mikrokosmos, in dem man nichts essen, nichts trinken und bei Wind keinen Staub einatmen sollte — doch weil Radioaktivität mit menschlichen Sinnen nicht wahrnehmbar ist, hält sich kaum jemand an diese Empfehlung.

Der erst 26-jährige Nikolaus Geyrhalter hat mit PRIPYAT einen der grossen europäischen Dokumentarfilme des Jahres geschaffen. An zahlreichen internationalen Filmfestivals ausgezeichnet ist der Film nun in den Schweizer Kinos zu sehen.

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
ki_img1.jpg
2
ki_img2.jpg
3
ki_img3.jpg
M
ki_poster.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Pripyat

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
1347

CH-D:
1047

CH-F:
300

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Camera Obscura
Franz Rickenbacher
2715 Monible
+41 32 484 9955 (tel)
+41 32 484 9966 (fax)

Movie relationsÄhnliche Filme

Unser täglich Brot (2005)

Elsewhere (2001)

Erde (2019)

Born in Evin (2019)

Watson (2019)

ArtworksArtworks

ki_poster.jpg

FilmstillsFilmstills

ki_img1.jpg
ki_img2.jpg
ki_img3.jpg

AndereAndere

TextText

Array 08.09.2008 11:47 synopsis.txt (986 B)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Camera Obscura
Bilder: © Camera Obscura