Paul Nizon: Der Nagel im Kopf

Ein Film von Christoph Kühn

ProduktionProduktion / Release

Dokumentation
Switzerland
2020
90min
Alterskategorie: 12/10
Kinostart CH-D: 10.09.2020
Kinostart CH-F: no release
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

Er ist einer der grossen Solitäre der modernen Literatur: Paul Nizon, geboren 1929 in Bern. Der Romancier und Familienvater verdient sein Geld zunächst mit journalistischen Arbeiten, in denen er mit spitzer Feder Heimatkritik übt. In den frühen 1960er-Jahren dann wendet sich Nizon ganz der Literatur zu. Obwohl er als Autor bald gefeiert wird, lässt er 1977 alles hinter sich: Nizon zieht nach Paris, wagt eine radikale Selbstbefreiung, um seinen Traum einer poetischen Existenz zu verwirklichen. Der «grösste Magier der deutschen Sprache», wie die französische Zeitung «Le Monde» ihn beschreibt, erhält für sein in mehrere Sprachen übersetztes Werk zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen. «Paul Nizon: Der Nagel im Kopf» erzählt von der kompromisslosen Lebenssuche des Schriftstellers. Herzstück des Films ist Nizons menschliches Abenteuer in einer engen Hinterhofwohnung, wo er die ersten Pariser Jahre lebt: Eine Art Grenzstation, in der er damit ringt, in seinem anderen, dem poetischen Leben als freier Schriftsteller anzukommen. Wortgewandt, voller Humor und Ironie gewährt Paul Nizon dem Regisseur Christoph Kühn («Glauser», «Alfonsina») Einblick in seine Biografie und in sein Schaffen. Es entsteht das intime, facettenreiche Porträt eines grossen Literaten und scharfen Denkers, für den das Wagnis des Lebens und das Wagnis des Schreibens zu ein und demselben Kunstwerk verschmelzen.

Synopsis FRSynopsis FR

Er ist einer der grossen Solitäre der modernen Literatur: Paul Nizon, geboren 1929 in Bern. Der Romancier und Familienvater verdient sein Geld zunächst mit journalistischen Arbeiten, in denen er mit spitzer Feder Heimatkritik übt. In den frühen 1960er-Jahren dann wendet sich Nizon ganz der Literatur zu. Obwohl er als Autor bald gefeiert wird, lässt er 1977 alles hinter sich: Nizon zieht nach Paris, wagt eine radikale Selbstbefreiung, um seinen Traum einer poetischen Existenz zu verwirklichen. Der «grösste Magier der deutschen Sprache», wie die französische Zeitung «Le Monde» ihn beschreibt, erhält für sein in mehrere Sprachen übersetztes Werk zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen.
«Paul Nizon: Der Nagel im Kopf» erzählt von der kompromisslosen Lebenssuche des Schriftstellers. Herzstück des Films ist Nizons menschliches Abenteuer in einer engen Hinterhofwohnung, wo er die ersten Pariser Jahre lebt: Eine Art Grenzstation, in der er damit ringt, in seinem anderen, dem poetischen Leben als freier Schriftsteller anzukommen. Wortgewandt, voller Humor und Ironie gewährt Paul Nizon dem Regisseur Christoph Kühn («Glauser», «Alfonsina») Einblick in seine Biografie und in sein Schaffen. Es entsteht das intime, facettenreiche Porträt eines grossen Literaten und scharfen Denkers, für den das Wagnis des Lebens und das Wagnis des Schreibens zu ein und demselben Kunstwerk verschmelzen.

TrailerTrailers


11.03.2020
1920x1036
46.72 MB

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
PaulNizon_Filmstill1.jpg
2
PaulNizon_Filmstill2.jpg
3
PaulNizon_Filmstill3.jpg
M
PaulNizon_B1_70x100b.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Paul Nizon: Der Nagel im Kopf

Paul Nizon – Der Nagel im Kopf

VerleiherVerleiher

Filmcoopi
Heinrichstrasse 114
8031 Zürich
0041 1 448 44 2 (tel)
0041 1 448 44 2 (fax)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Alfonsina (2013)

More than Honey (2012)

Female Pleasure (2018)

Eldorado (2018)

Le cahier africain (2016)

The Guantanamo Trap (2011)

Glauser (2011)

Bruno Manser - Laki Penan (2007)

Nicolas Bouvier - 22 Hospital Street (2005)

Dark Star - HR Gigers Welt (2014)

Daniel Schmid - Le chat qui pense (2010)

ArtworksArtworks

PaulNizon_B1_70x100b.jpg

FilmstillsFilmstills

PaulNizon_Filmstill1.jpg
PaulNizon_Filmstill2.jpg
PaulNizon_Filmstill3.jpg

TextText

Array 28.02.2020 09:30 PaulNizon_DCH_Presseheft.pdf (662.09 KB)
Array 24.01.2020 09:27 PaulNizon_DCH_Presseheft_SolothurnerFilmtage.pdf (382.51 KB)
Array 28.02.2020 09:30 PaulNizon_DCH_Synopsis.pdf (131.29 KB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Filmcoopi
Bilder: © Filmcoopi
Slide
1 / 1
Bilder © 2020 Filmcoopi